zum Menü Suche Startseite

Burgen & Schlösser

Hochburg bei FreiamtVor dem 11. Jahrhundert war das Recht auf mächtige befestige Wohnsitze den Königen vorbehalten, die in prunkvollen Schlössern ihre Macht und ihren Reichtum zur Schau stellten.

Besonders in der Blütezeit des Barocks übertrafen sich die Herrscher gegenseitig in der pompösen Gestaltung ihrer Schlösser: kostbar ausgestattete Säle, schmuckvolle Pavillons und Tempel erinnern noch heute an den maßlosen Luxus vergangener Zeit.

Ganz anders sah das Leben in den meisten der unzähligen Burgen aus, die ab dem 11. Jahrhundert in ganz Deutschland entstanden. Das Leben eines Ritters oder Burgfräuleins war nicht so romantisch, wie man es sich vielleicht vorzustellen vermag. Das Leben auf diesen Schutz-Festungen war von Kälte, Enge, harte Arbeit und Gefahr geprägt. Selbst in den Sommermonaten gelang es der Sonne kaum durch die massiven Mauern die Raume zu erwärmen, die nur spärlich eingerichtet waren. Oftmals plagte Wassermangel die Bewohner der Burg. Durch das damals vorherrschende Recht des Stärkeren musste immer mit einem Angriff gerechnet werden und viele Burgen litten unter diversen Belagerungen. Insgesamt wird die Anzahl der in den folgenden Jahrhunderten errichteten Burgen auf über 17.000 geschätzt. Ausgelöst wurde das Recht des Hochadels, der Ritter und Ministralien ebenfalls Festungen zu errichten vermutlich durch den Sachsenkönig Heinrich I, der damals befahl die Grenzen des Reichs zu befestigen.

Burgen im Schwarzwald

Eine besonders große Ballung an Burgen fand in Gebieten mit zersplitterten Adelsbesitzen, wie dem Schwarzwald statt, in dem die meisten Burgen klimabedingt an den Rändern des Schwarzwaldes befinden.

Zu den wichtigsten Adelsgeschlechtern der damaligen Zeit zählten die Zähringer, die Staufener und die Württemberger.

Mit der Erfindung der Feuerwaffen erfuhren die Burgen einen Um- und Ausbau, bei dem kostenbedingt auch einige Burgen aufgegeben wurden.

Heute sind leider nur noch wenige Burgen gut erhalten: wenn sie über die Zeit nicht von selbst zerfallen sind, so vielen sie dem Bauernkrieg (um 1525) oder den Truppen Ludwigs XIV zum Opfer oder wurden später als Baumaterial auseinander genommen.


 Copyright: (Mit freundlicher Genehmigung von Staatliche Schlösser und Gärten Ba.-Wü.)
 Copyright: (Mit freundlicher Genehmigung von Staatliche Schlösser und Gärten Ba.-Wü.)
Badruine Badenweiler
in Badenweiler
Hier in Badenweiler kann die besterhaltene römische Badruine des Landes besichtigt werden.
Mit freundlicher Genehmigung des Landratsamt Waldshut
Bonndorfer Schloss
in Bonndorf
Das Bonndorfer Schloss ist heute Kulturzentrum des Landkreises Waldshut.

 Copyright: (© Zweckverband Im Tal der Murg)
Schloss Eberstein
in Gernsbach
Das Schloss beherbergt heute ein Hotel, ein Restaurant und einen großen Biergarten.
Der Schlosshof Copyright: (Fritz Armbruster)
Fürstenberger Schloss
in Wolfach
Das Fürstenberger Schloss ist eines der größten Mittelbadens.
Ruine Hochburg
in Emmendingen
Ruine Hochbug - zweitgrößte Burganlage Badens zwischen Emmendingen und Sexau.

Karlsruher Schloss Copyright: (Mit freundlicher Genehmigung der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH)
Burgruine Keppenbach Copyright: (Mit freundlicher Genehmigung der Gemeinde Freiamt)
 Copyright: (Mit freundlicher Genehmigung von Staatliche Schlösser und Gärten Ba.-Wü.)

 Copyright: (Mit freundlicher Genehmigung der Gemeinde Durbach)
 Copyright: (Mit freundlicher Genehmigung der HUG Gaststätten GmbH)
Zähringer Burgruine
in Freiburg
Die mittelalterliche Burganlage Zähringer Burgruine war im 11. Jhd. Stammsitz der Zähringer Herzöge.

 Copyright: (Mit freundlicher Genehmigung der Teinachtal Touristik)

Mit freundlicher Genehmigung der Stadt Lauf Copyright: (Mit freundlicher Genehmigung der Stadt Lauf)
Mit freundlicher Genehmigung der Stadt Seelbach Copyright: (Mit freundlicher Genehmigung der Stadt Seelbach)

 Copyright: (Mit freundlicher Genehmigung von Staatliche Schlösser und Gärten Ba.-Wü.)
 Copyright: (Mit freundlicher Genehmigung der Tourist Information Küssaberg)
 Copyright: (Bildquelle: Tourist-Information Schenkenzell)

Schloss Donaueschingen / Fürstlich Fürstenbergisches Schloss Copyright: (© TouristInformation Donaueschingen)

Schauenburg in Oberkirch
in Oberkirch
Burg in eine wunderschöne Landschaft von Oberkirch eingebettet. Mit angegliederten Burgrestaurant wird der Familienausflug abgerundet.
 Copyright: (Schramberg Tourismus)
Ruine Hohenschramberg (635m)
in Schramberg
Ein Geologischer Wanderpfad führt zur Burgruine Hohenschramberg.
 Copyright: (Schramberg Tourismus)
Falkenstein (530m)
in Schramberg
Ein mystisches Feeling in den alten Gemäuern der Burgruine aus dem 12. Jahrhundert.

Burgruine Schilteck (520m)
in Schramberg
Besichtigungen des Bergfrieds bei schönem Wetter im Sommer möglich.
Burgruine Ramstein (688m)
in Schramberg
Eine Burg, die von heftigen Kämpfen zeugt. Fußsoldaten und Reiter belagerten einst die Burg, um sie einzunehmen
Burgruine Werrach Wehr Copyright: (Copyright Gemeinde Wehr)
Ruine Werrach (50m)
in Wehr
Reste eine Höhenburg mit einem erhaltenen Rundturm. Schöne Aussicht und ein Plätzchen zum Verweilen