zum Menü Suche Startseite

Deutsche Uhrenstraße

Mit dem Schwarzwald verbinden viele Menschen die Schwarzwälder Tracht mit dem typischen Bollenhut, Kirschtorte, aber auch die Kuckucksuhr gehört zu den ersten Assoziationen. Genau diesen typischen Merkmalen, die den Schwarzwald geprägt haben, wurde die bekannte Ferienstraße namens Uhrenstraße gewidmet.

Sowohl Touristen als auch Einheimischen besuchen die deutsche Uhrenstraße, die 320 km durch eine eindrucksvolle Landschaft des mittleren Schwarzwaldes, zwischen Offenburg, Freiburg und Villingen-Schwenningen führt. Unter anderem durchquert sie Titisee-Neustadt, St. Peter, Furtwangen, Schramberg und Rottweil und führt in einem großen Bogen schließlich zurück zum Ausgangspunkt. Insgesamt 30 Gemeinden schneidet die Wegstrecke, an der interessante Museen, Fabriken, Werkstätten und reizvolle Sehenswürdigkeiten rund um die Schwarzwälder Uhr liegen.

Genießen Sie die idyllische Umgebung, die frische Luft in den dunkelgrünen Wälder und lassen Sie den Zauber der kleinen pittoresken Dörfer und Bauernhöfe, denen Sie auf ihrer Reise begegnen, auf sich wirken. Kehren Sie in die heimische Gastronomie ein und kosten Sie von den regionalen Köstlichkeiten, wie Bauernbrot aus dem Holzofen, Schwarzwälder Kirschtorte oder Schwarzwälder Schinken.

Route

-In Villingen-Schwenningen erwartet Sie ein Heimat- und Uhrenmuseum, das Uhren des 16.-19. Jahrhunderts beherbergt. In der Uhrmacherwerkstatt erhalten Sie informative Einblicke in die tägliche Arbeit. Im Uhrenindustriemuseum ist die industrielle Uhrenproduktion dokumentiert und Sie können an einer Maschinenvorführung teilnehmen. Die ältesten Schwarzwalduhren finden Sie im Franziskaner-Museum in Villingen. Neben Schwenningen geben weitere Uhrenfabriken und Uhrmacherwerkstätte in Vöhrenbach, Triberg, Simonswald, Schonach und St. Georgen informative Einblicke in ihre Arbeit.

Im Erholungsort Eisenbach können Sie an der Uhrensammlung in der Heimatstube der Wolfwinkelhalle teilhaben. Im Hotel Bad können Sie die Weltzeituhr aus dem Jahre 1865 bewundern.

Weiter entlang der Strecke erreichen Sie als nächstes Titisee-Neustadt. Die Heimatstube in Neustadt informiert über die Geschichte der Uhrmacherei. Desweiteren finden Sie in Titisee-Neustadt die erste Schwarzwälder Uhr, die 1664 auf dem Glashof in Waldau von den Brüder Kreutz erbaut wurde. Es ist eine Waaguhr mit einem Zeiger auf drei Holzrädern. Bei Titisee-Neustadt handelt es sich um einen heilklimatischen Kurort und beliebtes Feriendomizil. Der angrenzende See liegt idyllisch umrahmt von dichten Nadelbäumen.

Die nächste Stadt St. Peter beherbergt in der Klosterkirche eine barocke Orgeluhr und im Eingangstreppenhaus des ehemaligen Benediktinerkloster ebenfalls eine Uhr im barocken Stil. Das Elztalmuseum in Waldkirch beherbergt schöne Spieluhren von Ignaz Bruder und das Dorfmuseum von Gütenbach Großuhrwerke und eine Turmuhr von Philipp Furtwängler.

Furtwangen verfügt im deutschen Uhrenmuseum über die weltgrößte Sammlung von Schwarzwalduhren. Hier findet man nicht nur herkömmliche Uhren, auch sehr skurrile Stücke haben hier ihren Platz gefunden. Lassen Sie sich hier die Geschichte der Zeitmessung näher bringen.

Schönwald ist die nächste Station auf der Uhrenstraße nach Furtwangen und ist die Geburtsstätte der Schwarzwälder Kuckucksuhr. Nicht weit von hier in Schonach stehen die zwei weltgrößten funktionierende Kuckucksuhren.

Den traditionellen Wachtelruf hören Sie beim Hornberger Uhrenspiel. Die lebhafte Kuckucksuhr hat 21 sich bewegende Figuren. Die Turmuhr im Rathaus kann auf Anfrage ebenfalls besichtigt werden.

Schramberg, die nördlichste angrenzende Stadt an der Uhrenstraße verfügt neben einem Stadt- und Dieselmuseum über einen Geschichtspfad. Hier werden die interessantesten Gebäude in Schramberg zur Uhrenproduktion anschaulich beschrieben.

In der ältesten Stadt Baden-Württembergs, in Rottweil liegen einbettet im malerischen Stadtbild einige Sonnenuhren, die besichtigt werden können. Besuchen Sie dazu das Heilig-Kreuz-Münster und das alte Rathaus in Rottweil. Desweiteren ist der historische Stadtkern einen Abstecher wert.

In Trossingen angelangt befindet Sie sich nicht mehr weit von Villingen-Schwenningen entfernt. Besuchen Sie zum Abschluss das Museum Auberlehaus und besichtigen Sie die historische Uhrensammlung und alte wertvolle Uhrenschilder aus dem Schwarzwald.

Auf dieser Tour durch den Schwarzwald erfahren Besucher einiges über die Uhr, ihre Geschichte und die Gegend, die von diesen Zeitmessern geprägt wurde. Nutzen Sie die Zeit und machen Sie sich auf Entdeckungstour.

:: Homepage: Deutsche Uhrenstraße

 

Impressionen

Bilder

Bildherkunft: Deutsche Uhrenstraße