zum Menü Suche Startseite
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versie

Karlsruhe - Beiertheim-Bulach (48,987766°, 8,380766°)

Beiertheim-Bulach wurde erstmals im Jahre 1110 in einer Urkunde als "Burdam" oder "Burtam" erwähnt.
Im 19 Jahrhundert entwickelte sich im Ort eine Wäscheindustrie, die bis nach dem zweiten Weltkrieg Bestand hatte.
Das Dorf war finanziell gut ausgestattet, da es oft Land an die expandierende Stadt Karlsruhe verkaufte.
Im Jahr 1907 wurde Beiertheim nach Karlsruhe eingemeindet und Bulach folgte im Jahr 1929.

Bilder

 (Bildnachweis: Mit freundlicher Genehmigung der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH)
Mit freundlicher Genehmigung der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
Zum Vergrößern bitte anklicken

Weitere Informationen

KarlsruheKarlsruhe liegt in der oberrheinischen Tiefebene an den kleinen Flüssen Alb und Pfinz sowie am Rhein und grenzt an die Ausläufe des Schwarzwalds