zum Menü Suche Startseite
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versie

Stadtmuseum für Kunst und Geschichte Hüfingen

Das 1992 eröffnete Museum hat es sich zur Aufgabe gemacht, an den Hüfinger Künstlerkreis aus dem 19. Jahrhundert um Lucian Reich zu erinnern und die Werke dieser Künstler zu sammeln. Vorläufer, Förderer und Lehrer der „Hüfinger“ waren der Stuttgarter Hofmaler Johann Baptist von Seele, der in Frankfurt wirkende Hofsänger Johann Nepomuk Schelble und der Oberlehrer, Maler und Gründer der Hüfinger Mal- und Zeichenschule Lucian Reich der Ältere, unter dessen Leitung sich die jungen Künstlertalente heranbildeten: seine Söhne Franz Xaver und Lucian der Jüngere, die Brüder Johann Nepomuk und Josef Heinemann sowie Rudolf Gleichauf und Karl von Schneider. Das Museum widmet dem Künstlerkreis im ersten Obergeschoss eine Dauerausstellung mit repräsentativen Werken.

Im Erdgeschoss sind ausgewählte Exponate zur Ur- und Frühgeschichte der Baar, sowie zum mittelalterlichen Hüfingen zu sehen: beispielsweise Grabungsfunde, Rekonstruktionszeichnungen und eine archäologische Karte der Baar bieten Einblick in die wechselvolle Siedlungsgeschichte der nahen Umgebung.

Im zweiten Obergeschoss finden jährlich vier Sonderausstellungen statt, die sich unterschiedlichen Themenstellungen widmen. Neben Werken aus der umfangreichen Sammlung des Museums und der Stadtgeschichte Hüfingens stehen hierbei insbesondere die aktuellen Strömungen der Bildenden Kunst im Fokus. Gezeigt werden Ausstellungen sowohl renommierter als auch junger Künstlerinnen und Künstler, die sich auf hohem Niveau mit der Region sowie dem besonderen architektonischen Konzept des Museumsgebäudes, das Bausubstanzen aus vier Epochen vereinigt, auseinandersetzen und deren Schaffen einen wichtigen Beitrag zur Gegenwartskunst leistet. Jeweils im September bietet das Museum im Rahmen der Keramikwochen ein Forum für internationale zeitgenössische Keramik.


Dauerausstellungen:
  • Ur- und Frühgeschichte
  • Stadtgeschichte
  • Hüfinger Künstlerkreis um Lucian Reich (19. Jh)

Wechselnde Sonderausstellungen:
  • Gegenwartskunst
  • Zeitgenössische Keramik
  • Nachlaß Hans Schroedter (1872 – 1957)
  • Stadtgeschichte

Öffnungszeiten:
geöffnet sonntags von 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung
Private Führungen sowie Workshops für Kinder und Jugendliche auf Anfrage.


Bilder

Stadtmuseum Hüfingen Raumansicht Bildnachweis: © Mateusz Budasz
Bild: © Mateusz Budasz
Stadtmuseum Hüfingen Aussenansicht  Bildnachweis: © Mateusz Budasz
Bild: © Mateusz Budasz
Dauerausstellung Heinemann Reich - Stadtmuseum Hüfingen Bildnachweis: © Mateusz Budasz
Bild: © Mateusz Budasz
Stadtmuseum Hüfingen Ausstellungseinblick Danuta Karsten Bildnachweis: © Mateusz Budasz
Bild: © Mateusz Budasz
Zum Vergrößern bitte anklicken


Stadtmuseum für Kunst und Geschichte Hüfingen
Nikolausgässle 1
78183 Hüfingen
Telefon: 0771 / 8968479 und 0172 / 72 10 778
> Internet
HüfingenHüfingen liegt südlich von Donaueschingen, eingebettet in eine idyllische Naturlandschaft des Schwarzwaldes.

Unterkünfte rund um Hüfingen

★★★
Hotel-Restaurant Lindenhof Schönes Hotel in Altstadt von Bräunlingen, nur 3 km von Donaueschingen. Großzügige Zimmer, Glasfaser-WLAN, TOP-Frühstück, ausgezeichnete Küche. Idealer Ausgangspunkt für Ausflüge im Südschwarzwald.