zum Menü Suche Startseite
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versie

Weinlehrpfad (300 m)

Glottertal ist eine der kleinsten Weinbaugemeinden in ganz Deutschland. Die geologischen und klimatischen Gegebenheiten des Tales begünstigen nicht nur das Wachstum der Reben, sondern prägen die Weine entscheidend und verleihen ihnen eine ganz besondere Struktur, die einzigartig ist.
Der Weinlehrpfad veranschaulicht dies sehr gut und zeigt weitere Besonderheiten wie z. B.:

  • "Das Leben im Weinberg", das in einem vernetzten Biotopsystem Lebensräume für Nutz- und Schädlinge schafft.
  • Die Geschichte des Weinbaues.
  • Die Rebsortenstruktur mit dem einmaligen Spätburgunder-Anteil von über 80%.
  • Was sich hinter dem "alten Glottertäler Wein", unserem heutigen "Scheffelwein" verbirgt, der nicht in den Kopf steigt, sondern nur in den Beinen und Füßen seine Wirkung zeigt.
  • Woher kommt der Name der Lage "Roter Bur"?
  • Dass Umwelt- und Pflanzenschutz sehr wichtig für die Rebe sind.
  • Dass der organische Dünger aus der Landwirtschaft sinnvoll im Weinbau eingesetzt wird.
  • Die mühevolle und schweißtreibende Arbeit im steilen Weinberg: Um im Glottertal 1 Liter Wein zu erzeugen benötigt man rund 20 Minuten. In maschinenbefahrbaren Weinbergen gerade mal 4 Min.
  • Dass die große Winzerfamilie mit über 130 Mitgliedern unter dem Dach der Winzergenossenschaft optimal organisiert und gefördert wird.

Steigen Sie ein in die Glottertäler Weinberge und folgen Sie dem Weinerlebnispfad. Genießen Sie unsere edlen Weine und Sekte - auch in der Glottertäler Gastronomie.
Weitere Informationen erhalten Sie in der Tourist-Info und der Winzergenossenschaft.

Streckenbeschreibung:
Der Weg führt am Winzerpfad talaufwärts direkt in die Weinlage "Roter Bur" (Infotafel 2-3). Der steile Aufstieg wird mit einer beeindruckenden Aussicht belohnt (Infotafel 4-10). Auf etwa 1/2 Wegstrecke kann man im "Eichbergstüble" einkehren (Infotafel 11). Danach bieten sich mehrere Wegmöglichkeiten für den Abstieg:
a) Hinter dem Eichbergstüble geht man durch den hinteren Teil der Lage "Roter Bur" bis kurz vor den Schiffsweg (Infotafel 12-15), an-schließend auf dem Winzerpfad wieder vor bis zur Straße "Am Eichberg" (Infotafel 16-17).
b) Direkter Abstieg vom Eichbergstüble auf den Winzerpfad und zurück zum Ausgangspunkt oder
c) anschließend die Talstraße bei der Einfahrt zur Straße “Am Eichberg” überqueren und über den Feldweg zur Kandelstraße gehen (Infotafel 18-19).
Von hier hat man einen herrlichen Panoramablick über's Glottertal und auf die zuvor durchwanderten Weinberge. Nun geht es abwärts an der evangelischen Kirche vorbei bis zur Winzergenossenschaft (Infotafel 20). Hier kann man ebenfalls einkehren, sich über den Wein informieren und diesen vor allem auch probieren.


Start/Ziel der rund 3,5 km langen Strecke ist der Parkplatz am Sportplatz.

Länge: 3,5 km
Höhenmeter: 300 m
Höhenlage von/bis: 317 - 465 m




Weinlehrpfad
GlottertalDas malerische Glottertal wird von Oberrheinebene sowie den Wäldern und Bergen des Südschwarzwaldes umringt.

Freizeitanbieter im Schwarzwald

Draussen FamilieDraussen sein mit der ganzen Familie - Eine Familie spricht über ihre Erfahrungen bei Familienausflügen und gibt Tipps zu Wanderstrecken in der Umgebung und Wanderequipment für die Familie.
Der offizielle AbenteurerpartnerAbenteuer erleben mit Adrenalinbecker! Erfahrene Outdoor-Führer begleiten Sie bei Erlebniswanderungen durch den Nordschwarzwald sowie unter anderem bei Kanufahrten oder Survivaltrainings.