zum Menü Suche Startseite

Badischer / Elsässischer Wurstsalat

Zutaten

800g geschnittene Fleischwurst oder Kalbslyoner
Essiggurken
1 große Zwiebel
Für den elsässischen Wurstsalat werden zusätzlich noch 200g Emmentaler benötigt.

Dressing

Essig
etwas Sonnenblumenöl
Salz und Pfeffer

Kalbslyoner, falls noch nicht geschnitten, in dünne Streifen schneiden. Den Käse (nur beim elsässischen Wurstsalat) und die Zwiebel ebenfalls dünn schneiden. Je nach belieben können auch Essiggurken klein geschnitten und dazu gegeben werden. Der Unterschiede zwischen badischem und elsässischen Wurstsalat ist der Emmentaler, der beim elsässischen Wurstsalat noch dazu kommt.

Essig, Sonnenblumenöl, Salz und Peffer zu einem feinen Dressing mischen und über die geschnittene Wurst geben. Alles gut vermengen.

Mit frischen Bauernbrot oder frischen Brägele (Bratkartoffeln) servieren.

Fertig! Guten Appetit.

Hunger auf Wurstsalat ?

Sie wollen Wurstsalat nicht selber machen ? Dann besuchen Sie doch ein Restaurants im Schwarzwald.

Ausgewählte Gastronomiebetriebe im Schwarzwald

Am Fuße des Tunibergs, dem Weingarten Freiburgs, finden Sie das mit 4 Sternen ausgezeichnete Schlosshotel Reinach - mit dem Feinschmeckerrestaurant s Herrehus.
Die „Waldsägmühle“ darf sich der Auszeichnungen in renommierten Restaurantführern erfreuen. Gepflegte Tischkultur und freundlicher Service verleihen den Kreationen der Küche den entsprechenden Rahmen.
Lassen Sie sich von der Schwäbischen Gastfreundschaft unseres Hauses verwöhnen und genießen Sie schwäbisches Vesper, vegetarische Speisen, hausgemachte Kuchen u.v.m. aus Qualitätsprodukten der Region.