zum Menü Suche Startseite

Badischer Wein

Die wärmste Weinbauregion Deutschlands im äußersten Südwesten der Republik hat eine Anbaufläche von etwa 16.000 Hektar und einen durchschnittlichen Ertrag von über einer Million Hektolitern jährlich. Somit ist Baden die drittgrößte Weinbaugegend Deutschlands.

Wir stellen Ihnen hier einige Weinbaugebiete der Region vor, die sich aufgrund der leicht variierenden Höhen- und Klimabedingungen durch den Anbau verschiedener Rebsorten unterscheiden und somit ganz besondere Weine hervorbringen.
Die geschützte Lage in der Oberrheinebene, umgeben von den Hügeln des Schwarzwaldes und der Vogesen, verleiht der Region besondere klimatische Bedingungen, die als sonnenreich und warm zusammengefasst werden können. Das Verhältnis zwischen roten und weißen Rebsorten im Hinblick auf die Anbauflächen ist insgesamt in Baden relativ ausgeglichen.

Badischer Wein aus dem Markgräflerland

bei Schliengen im MarkgräflerlandDas Markgräflerland liegt an der südwestlichen Windseite des Schwarzwaldes, wodurch die Winde des Mittelmeers und Atlantiks ihre Niederschläge zu großen Teilen in dieser Region abgeben. Zusammen mit dem warmen und milden Klima ergibt sich eine ergiebige Mischung, die sich vor allem für robuste Trauben wie den Gutedel eignen. Neben der Gutedeltraube, deren Anbau etwa ein Drittel der Anbaufläche ausmacht, wird ein weiteres Drittel mit Weiß- und Grauburgunder sowie dem Blauen Spätburgunder bebaut. Das letzte Drittel teilen sich andere bekannte Sorten wie Müller-Thurgau, Riesling und Silvaner.

Badischer Wein vom Kaiserstuhl

Blick über den Kaiserstuhl bis hin zu den VogesenDie Gegend rund um den Kaiserstuhl ist die wärmste Region Deutschlands. Die unzähligen Sonnenstunden und die vergleichsweise geringen Niederschläge sind ideale Voraussetzungen für den Weinanbau am Kaiserstuhl, der wohl schon zu Römerzeiten betrieben wurde.
Mittlerweile werden auf einer Fläche von fast 5000 Hektar Reben angebaut, darunter vor allem der Müller-Thurgau, Blauer Spätburgunder, Weißer Burgunder und Silvaner. Aber auch Ruländer (Grauburgunder), Gewürztraminer, Riesling und Chardonnay kommen aus dem Weinbaugebiet Kaiserstuhl.

Die "Badische Weinstraße Kaiserstuhl" ist Teil der Badischen Weinstraße, die von Baden-Baden bis nach Lörrach führt. Bei zahlreichen Winzern und Winzergenossenschaften besteht die Möglichkeit, den Kaiserstühler Wein zu kosten und gleichzeitig Land und Leute kennen zu lernen.

Badischer Wein aus dem Glottertal

Blick ins GlottertalDer Weinbau im Glottertal hat eine lange Tradition - bereits seit dem 15. Jahrhundert werden hier Reben angebaut. Dabei haben die Winzer im Glottertal einige Hindernisse zu überwinden. Die steilen Hänge mit einer Neigung von bis zu 70° sorgen für eine optimale Sonneneinstrahlung, zugleich erschweren sie aber natürlich auch die Arbeit. Deswegen wird Wein aus dem Glottertal noch größtenteils in Handarbeit hergestellt.

Der beliebteste Wein aus dem etwa 60 Hektar großen Weinbaugebiet ist der Spätburgunder-Weißherbst. Aber auch andere Burgundersorten, Gewürztraminer, Müller-Thurgau und Riesling werden im Glottertal angebaut. Da die Winzergenossenschaft Glottertal zu einer der kleinsten in Baden gehört und Weinbau noch Handarbeit ist, zeichnen sich die Glottertäler Winzer durch ihre Nähe zum Kunden und zum Produkt aus.